Akute oder chronische Beschwerden des Bewegungsapparates fallen in den Ausbildungsbereich der Orthopäden. Neben Verletzungen beim Sport oder durch andere Unfälle gibt es eine Vielzahl von Erkrankungen, welche die Bewegungsabläufe beeinträchtigen und schmerzhaft sein können. Dazu gehören neben Kopfschmerzen, Arthrose auch die Skoliose bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie Knochenkrankheiten, Tumore und weitere.

In den OrthoPraxen steht eine Vielzahl moderner und bewährter Diagnosemöglichkeiten zur Verfügung. Dank guter Diagnostik und großer Erfahrung kann Ihr Orthopäde den Ursachen für Bewegungseinschränkungen und Schmerzen auf den Grund gehen und erfolgsversprechende konservative oder operative Heilungswege vorschlagen. Durch die Zusammenarbeit mit den internen Radiologen, der Radio-Strahlentherapie und weiteren Fachärzten ist eine ganzheitliche und zeitnahe Diagnosestellung möglich. Einfache und kurze Kommunikationswege führen zu raschen Resultaten. Zu den oft verwendeten Möglichkeiten der Diagnostik gehören:

  • Röntgendiagnostik
  • C-Bogen (Bildverstärker)
  • Sonographie der Weichteile und Gelenke
  • Knochendichtebestimmung
  • 3D Wirbelsäulenvermessung
  • Muskelfunktionsdiagnostik
  • Dopplersonographie
  • Neurophysiologische Diagnostik
  • Psychologische und neuropsychologische Diagnostik
  • Labor

Die nicht abschließende Liste zeigt die Breite der möglichen Untersuchungen auf. Nach der korrekten Diagnose, welche den Schlüssel zur Behandlung darstellt, legt Ihr Orthopäden Wert auf eine gute Begleitung während der Behandlung. Orthopädische Erkrankungen und Verletzungen erfordern meist Geduld und ein konsequentes Einhalten der Therapien. Der Erfolg wird durch die persönliche Betreuung direkt beeinflusst und gefördert.

3D Wirbelsäulenvermessung - Rückenschmerzen

3D Wirbelsäulenvermessung - Rückenschmerzen

Rückenschmerzen- eine kleine Statistik Wer kennt es nicht – das Problem Rückenschmerzen. Hierzu eine kleine Statistik, welche eindrücklich belegt, dass Rückenschmerzen sehr verbreitet sind und den Alltag stark einschränken können. 42% aller Deutschen leiden regelmäßig darunter. Pro Jahr fallen in der Bundesrepublik 31 Millionen Behandlungsfälle wegen Rückenschmerzen an. Chronisch Leidende suchen den Facharzt Orthopädie rund 4- bis 9mal pro Jahr und öfter auf. 76% der Patienten mit Rückenschmerzen werden allgemeinärztlich versorgt. 12% werden an einen Facharzt für Orthopädie weitergewiesen. In 87% der Fälle handelt es sich um akute Beschwerden, 12,5% sind chronisch.
Fuß- und Gelenksprechstunde

Fuß- und Gelenksprechstunde

In der Fuss- und Gelenksprechstunde bespricht Ihr Orthopäde mögliche Fehlstellungen Ihrer Füsse und Gelenke und hilft Ihnen dabei, wieder möglichst schmerzfrei stehen und gehen zu können. Erfahren Sie nachstehend mehr zur Entwicklung der Füsse und über die bekanntesten Fehlstellungen.
Skoliose - Sprechstunde

Skoliose - Sprechstunde

Was ist Skoliose? Skoliose ist der Fachausdruck für eine Verkrümmung der Wirbelsäule. Meist beginnt sie bei Kindern im Wachstum. Der Grund dafür liegt im ungleichen Wachstum von einzelnen Wirbeln. Die Wirbelsäule weicht nach und nach seitlich von ...
Sonographie des Bewegungsapparates - Diagnostik

Sonographie des Bewegungsapparates - Diagnostik

Das Mittel der Wahl für die Diagnostik des Bewegungsapparates ist die Sonographie.  Was ist Sonographie? Umgangssprachlich wird von Ultraschall, seltener von Echographie gesprochen. Bekannt sind die Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft. M...

© CHHG